Standortbezogenes Förderkonzept

Was uns wichtig ist:

Ein respektvoller Umgang zwischen LehrerInnen , SchülerInnen und Eltern.
Wir wollen, dass sich alle Kinder in unserer Kleinschule in einem angenehmen sozialen Umfeld wohlfühlen.
Wir Lehrer helfen beim Aneignen von Wissen, bei der Förderung der Begabungen und bei Lernschwächen.

Struktur:
Die Volksschule Kehlegg wird zweiklassig geführt.
1./2. Schulstufe: 14 Kinder, 3./4. Schulstufe: 9 Kinder (2020/21)
Es gilt die gesetzliche Stundentafel des Lehrplanes.
Je nach Bedarf finden zusätzliche Stunden für Sprachheilunterricht statt.


Flexible Schuleingangsphase: Kinder, die noch nicht die Reife haben dem Lehrplan der 1. Schulstufe zu folgen, werden abgestuft und nach dem Lehrplan der Vorschulstufe unterrichtet. Sie bleiben aber im Klassenverband.

Leseförderung: Reichhaltiges altersgemäßes Angebot von Lesematerialien im Unterricht und für die Hausaufgaben, eigene Schulbibliothek, Lesepfade, Leseballons, Lesedörfer, Computerunterstützte Leseförderprogramme, Autorenlesungen an der Schule, Besuch der städtischen Bibliothek, lustbetonte Leseprogramme am PC, Sachtextbearbeitungen;

Rechtschreibförderung: Lernwörtertraining (Wörterfrühstück), Rechtschreibbox, Computerprogramme, …

Mathematikförderung: 1x1-Training, Sachtextbearbeitung, zusätzliche Arbeitsblätter zur Differenzierung im Unterricht, Bildungsstandards, …

Förderung des entdeckenden und selbsttätigen Lernens

Offene Lernphasen – tägliche Wochenplanarbeit (Freiarbeit)


Sportliche Schwerpunkte

Freifach unverbindliche Übungen Bewegung und Sport

Klettern an eigener Kletterwand, Langlaufen mit eigener Langlaufausrüstung, Schitage, Eislaufen, Rodeln, …

Schwerpunkt Natur

Monatlicher Naturtag, Besuch der Waldcouch, Waldweihnacht, Bewusste Auseinandersetzung mit sich und der Umwelt


Verkehrserziehung: Radfahrprüfung in der 4. Schulstufe, Aktion „Toter Winkel“, Aktion „Apfel/ Zitrone“

Integrierter Englischunterricht ab der 1. Schulstufe

Mehrere zusätzliche Teilstunden für jede Schulstufe

Kreative, schöpferische und musische Förderung für Auftritte bei schulischen und öffentlichen Feierlichkeiten (Schülermessen, Erstkommunion, Adventfeiern, Weihnachtsfeiern, Sportfest;

Hinweise auf außerschulische Förderung wie Sprachheilwochen, Sommerakademie, Begabtenförderung;

Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehungsberechtigten
Wir sind stets bemüht um eine gegenseitige respektvolle und verständnisvolle Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten zum Wohle der Kinder.

Zusammenarbeit mit Elternverein
Tolle Unterstützung und gute Zusammenarbeit mit dem Elternverein in allen Bereichen.

Zusammenarbeit mit anderen Lernstätten
Es werden Nahtstellengespräche mit dem Kindergarten, Mittelschule und AHS geführt (Schnuppernachmittage für Kindergartenkinder, Mittelschultag, Tag der offenen Tür bei AHS).

Projekt „Schulhund“
Schulhündin „Alma“ besucht die VS Kehlegg regelmäßig. Sie schafft eine entspannte Atmosphäre und sorgt für Abwechslung und Spaß beim Lernen.

Förderkonzept

Wir betrachten unser Förderkonzept als ein dynamisches, das sich ständig verändert und weiterentwickelt.